Juni 2010


@wanja zerwel

  

 Das Meer lässt mich fliegen

  umhüllt mich wie die Liebe

  doch seine kalten Quallen

  quälen mich mit heißen Nadeln

 

                                                                                                      

   Meine Lieblingsrose

  schenkt mir tiefroten Duftrausch

  aber die fiesen Dornen

  lassen mich blutend erwachen

 

 

                                                                                                     

   Was ich liebe gibt mir

  zwiespältiges Vergnügen

  nicht vorhersehbar im Meer

  selbstvergessen unter Rosen

Nach einem sonnig heissen Tag konnte ich zum ersten Mal in diesem Jahr das Schwimmen in der Nordsee genießen. Da das auflaufende Wasser der Flut sich am Watt gewärmt hatte, empfingen auch mich die nassen Arme der See nicht so abweisend kalt.

Die dunklen Wolken, zwischen denen die Sonne noch stellenweise durchscheinen konnte, und der schwache Wind erzeugten eine ungewöhnliche Stimmung. Vielleicht können die beiden fast monochromen Fotos diesen Eindruck weitergeben.